www.ruegen-akademie.de

www.ruegen-akademie.de
/ Rügen erleben & MEHR WISSEN nicht nur über Rügen / © Fotos und Texte: Dr. Wolfgang Urban (ur)
Hyperlink: Osterspaziergang des Rügener Friedensbündnisses am 17. April 2017 ab 10 Uhr im Stadthafen Sassnitz auf Rügen

Rügener Kabarett-Regatta im Theater Putbus bis zum 7. Oktober 2016

Jubiläumsdank zum 20. Geburtstag der Regatta an das Kabarett Theater DISTEL

Von links: Caroline Lux, Timo Doleys und Christa Gruhn auf der Bühne des Theater Putbus auf Rügen

Von links: Caroline Lux, Timo Doleys und Christa Gruhn

Kabarettist Edgar Harter während der Rügener Kabarett-Regatta in Putbus auf Rügen

Putbus auf Rügen, 17.09.2016 (ur). Über
das Gesamtprogramm der Rügener
Kabarett-Regatta 2016 wurde hier bereits
informiert. Hier der Link: Programm der
Rügener Kabarett-Regatta 2016
. Das Foto
oben kündet vom erfolgreichen Auftritt der
DISTEL am 15. September und zugleich von
einem besonderen Ereignis. Christa Gruhn
war an diesem Tag extra nach Rügen
gekommen, um die Sträuße zu überreichen.
Ihr und ihrem Mann gebührt das Verdienst,
die Rügener Kabarett-Regatta vor 20 Jahren
in Gang gebracht und jahrelang zum Erfolg
geführt zu haben. Dabei spielte das Kabarett
Theater DISTEL eine besondere Rolle. Es
war seit der ersten Regatta dabei und wirkte
als Besuchermagnet. Dafür bedankte sich
Christa Gruhn nach der Vorstellung bei den
diesjährigen Kabarettisten aus Berlin, zu
denen auch wieder Edgar Harter (Foto
links)
gehörte. Dieser gab der Hoffnung
Ausdruck, dass die Rügener Kabarett-
Regatta noch viele Jahre erlebt und die
DISTEL immer wieder eingeladen wird.

Als Symbol des Dankes überreicht Gerhard Reese (rechts) vom Vorstand des Förderverein Putbus der DISTEL ein kleines Paddel dafür, dass die Berliner Kabarettisten 20 Jahre mit im Boot der Kabarett-Regatta waren.

Gerhard Reese vom Vorstand des Förderverein Theater Putbus überreichte ein kleines Paddel
als symbolischen Dank an die DISTEL. 20 Jahre war das Berliner Kabarett Theater jedes
Jahr im Boot der Rügener Kabarett-Regatta und paddelte mit ihm erfolgreich vorwärts.

Am heutigen Samstag pausiert die Regatta. Zu dem, was ab morgen folgt, teilt der Förderverein Theater Putbus mit:

Am 18. und 19. September um 20.00 Uhr ist Martin Zingsheim mit seinem „Kopfkino“ zu erleben. Im Sturm hat Martin Zingsheim die Kleinkunstszene erobert, zahlreiche Kabarettpreise eingeheimst und den Sprung ins Radio sowie ins Fernsehen geschafft. Die Dramaturgie des Abends folgt dem wilden Gedankenstrom des frisch promovierten Lockenkopfes. Ein sprachlich wie musikalisch virtuoses Abenteuer über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen. Grandios verkopft ringt er mit Protagonisten der Kulturgeschichte, kämpft gegen die musikalischen Folgen einer Kindheit in den 90ern, erklärt Veganismus zu einer rein lexikalischen Herausforderung und plant den Sturz des herrschenden Systems durch getanzte Revolution.

„Alle sind musikalisch (außer manche)“, stellt Christoph Reuter am 20. und 21. September um 20.00 Uhr fest.
Eigentlich wird bei Konzerten nicht gesprochen. Christoph Reuter bricht das Schweigen und teilt nicht nur seine liebsten Klavierstücke, Eigenkompositionen und Jazzimprovisationen mit dem Publikum, sondern auch seine Gedanken. Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Erleben Sie die unterhaltsamste und kürzeste Doppelstunde Musik ihres Lebens.Sie werden gerne nachsitzen, denn in seinem Programm zeigt er auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer sind als Sie denken! Garantiert!

Am 22. und 23. September um 20.00 Uhr wird Sanftwut mit „Der Witz heiligt die Mittel - Deutschland erlache“ die Regattasegel neu setzen. Humor beginnt da, wo der Spaß aufhört! Was ist Humor? Haben wir Deutschen überhaupt welchen? Was finden wir selbst witzig und was meint der Rest der Welt dazu? Ist Deutschland mit Humor besser zu ertragen oder vielleicht zu verbessern oder auch so nicht zu retten? Erfahren oder besser erlachen Sie es! Sie brauchen sich nicht zu wundern, dass nach diesem Abend Ihr Leben aus den Fugen gerät. Und sollten Sie sich nicht totgelacht haben, leben Sie länger mit geöffneten Augen. Lachen ist nicht nur gesund, sondern auch Viagra fürs Hirn und lässt Sie etwas fröhlicher durchs Leben gehen.

„Halt die Klappe, wir müssen reden“, lautet am 27. und 28. September um 20.00 Uhr die Ansage von Frederic Hormuth. Manche meinen, Impfungen machen krank und Horst Seehofer macht einen guten Job. Hormuth meint, es ist eher andersrum. Draußen im Land tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln, Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Die, und noch mehr, packt Hormuth verbal am Schlafittchen und schüttelt sie durch, bis man über sie lachen kann. Er serviert überraschende Wahrheiten als knackige Pointen in den Geschmacksrichtungen „bitter“ und „süßsauer“ und heizt mit seinen legendär schmissigen Song-Ohrwürmern zugleich die Stimmung an.

Zu den Stammgästen der Rügener Kabarett-Regatta gehört inzwischen auch die Leipziger Pfeffermühle. Sie geht am 29. und 30. September um 20.00 Uhr mit dem Programm: „Drei Engel für Deutschland - 2. Teil Schröpfungsgeschichte“ ins Rennen. Die drei Engel Paschke, Pollmann und Peters kommen auch in ihrem zweiten Programm nicht zur Ruhe, denn der himmlische öffentliche Dienst mit der Abteilung Deutschland steht vor seiner größten Herausforderung. Den Chef hat es schwer erwischt: Gott hat einfach die Nase gestrichen voll vom Treiben auf der Erde. Keiner hört mehr auf ihn, die Menschen machen, was sie wollen. Und weil er nicht mehr mit ansehen kann, was in seinem Namen für ein Mist passiert, lässt er sich für die nächsten 1000 Jahre krank schreiben und verschwindet ins Sabbatical, um in der REHA seine eigene Mitte wieder zu finden.

„Geiz ist ungeil – So muss Leben!“ heißt die Lebensphilosophie von Ole Lehmann am 4. und 5. Oktober um 20.00 Uhr. Ole Lehmann ist der Meister der Gelassenheit unter den Comedians. Doch manchmal wird auch diese Gelassenheit gestört. Meist, wenn Ole sich umschaut und sich fragt: In was für einer Welt leben wir eigentlich? Wir schreien, wenn der Postmann zweimal klingelt und Schuhe bringt, wir dürfen Schnitzel nicht mehr Schnitzel nennen und wir sollen geizig sein, wenn wir ein elektronisches Gerät kaufen! Ole Lehmann geht diesem modernen, unentspannten Konsumfehlverhalten auf den Grund und kommt schnell zu der Erkenntnis: So funktionieren wir nicht! Wenn Sie aus diesem Programm rausgehen, wissen Sie eines ganz genau: Geiz ist ungeil!

Ihren Abschluss wird die XX. Rügener Kabarett-Regatta am 6. und 7. Oktober um 20.00 Uhr mit Frank Lüdecke und seinem „Schnee von morgen“ erleben. Die Zukunft wird immer schneller. Jeder kann das spüren. Was wir heute lernen, ist Schnee von morgen und war gestern schon falsch. Schade eigentlich. Die Politik kommt auch nicht mehr hinterher. Viele sind so enttäuscht, die würden sogar „Vodafone“ in die Regierung wählen. Weil sie sich sagen, lieber 50 Frei-SMS als gar keine Rente. „Schnee von morgen“ ist aktuelles politisches Kabarett mit philosophischen Seitensprüngen und mit Musik. Frank Lüdecke gehört seit Jahren zur ersten Riege des deutschen Kabaretts. Er war Hauptautor für Dieter Hallervorden und künstlerischer Leiter der „Distel“ in Berlin, er schreibt satirische Theaterstücke und Kolumnen.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es an den Kassen des Theaters Vorpommern und in allen Vorverkaufsstellen auf Rügen, telefonisch über 038301 808330 und im Internet www.theater-vorpommern.de

Die Fahrt nach Putbus ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln Ihrer Wahl möglich. Dabei gelten die Preise der jeweiligen Verkehrsgesellschaften. Den Linienbus des VVR (Linie 20 und 30) können Sie zum Preis von 1,50 Euro pro Person nutzen. Diese Bustickets gibt es in allen Vorverkaufsstellen (Kurverwaltungen, Touristeninformationen, Hotels) oder an der Theaterkasse. Mit der Eintrittskarte kann der kostenlose TheaterBus nach der Vorstellung über Binz nach Göhren genutzt werden.

Auch in diesem Jahr werden die Zuschauer wiederum gebeten, einen Publikumsliebling zu wählen, der dann im kommenden Jahr die Regatta eröffnet.

Link zum Theater Putbus: http://www.theater-vorpommern.de/spielplan/ Achtung, auf dieser Spielplan-Seite des Theater Vorpommern darauf achten, dass hier alle Spielorte erscheinen. Dort dann auf den Standort Putbus klicken, um zum Programm auf Rügen zu gelangen. Eine früher mögliche direkte Verlinkung auf den Spielplan des Theater Putbus ist leider nicht mehr möglich.

Theater Putbus auf Rügen

Theatereingang in
Putbus auf Rügen

Bei der XX. Rügener Kabarett-Regatta
zum 20. Mal dabei:

Kabarett DISTEL Berlin

Kabarett-Theater-DISTEL beim Auftritt während der Kabarett-Regatta im Theater Putbus auf der Insel Rügen

Mehr zu der Vorstellung
auf dem Foto aus dem
Jahr 2015: HIER

Programm 2016
(Übersicht: Details
zum Program ab
dem 18. September
unterhalb der Fotos.

12.-14. September
Özcan Cosar

15.-16. September
Kabarett DISTEL Berlin

18.-19. September
Martin Zingsheim

20.-21. September
Christoph Reuter

22.-23. September
Sanftwut

27.-28. September
Frederic Hormuth

29.-30. September
Pfeffermühle Leipzig

4.-5. Oktober
Ole Lehmann

6.-7. Oktober
Frank Lüdecke


 

Mails an: info(ur)ruegen-akademie.de. Wie Sie bemerken, befindet sich (ur) in der Mailadresse, wo ein @ stehen müsste.
Ersetzen Sie also bitte bei einer Mail das (ur) mit @. Zahlreiche Spams zwingen leider zu diesem Verfahren!

www.ruegen-akademie.de